Können Sie Ihrer Katze etwas anderes als Trockenfutter zu fressen geben?


Katzenfutter

Es gibt in der heutigen Zeit viele Haustierbesitzer. Vor allem Hunde und Katzen sind in den meisten Haushalten vorzufinden. In diesem Artikel soll es hauptsächlich um letztere gehen. Die Menschen wollen dass es ihren Haustieren gut geht und aus diesem Grund ist es besonders wichtig auf die Ernährung zu achten.

Doch welches Katzenfutter eignet sich idealerweise für die Katze und wovon sollte lieber Abstand gehalten werden? Sie werden im folgenden Artikel nützliche Informationen erhalten um Ihrem Vierbeiner die beste Nahrung zuführen zu können.

Katzenfutter - Ausgewogen und vielfältig gestalten

Hauptsächlich sollte die Ernährung durch Dosen- sowie Trockenfutter der Katze zugeführt werden. Es ist entscheidend wie das Tier als Jungkatze ernährt wurde. Für Katzen ist es wichtig gewohnte Dinge zu essen, denn alles Fremde wird in der Regel nicht angerührt.

Die gute Nachricht ist dass das Fertigfutter bereits dafür ausgelegt ist eine hohen Nährstoffgehalt abzudecken und gilt als ausgewogen. Es befinden sich bereits zahlreiche Mineralstoffe als auch Vitamine in dem Fertigfutter, sodass Sie nicht dafür sorgen müssen etwas extern hinzuzufügen.

Dosenfutter ist das beste Katzenfutter

Dass das Dosenfutter selbst so gut abschneidet liegt einzig und allein daran das bei der Zusammensetzung darauf geachtet wird dass sie der natürlichen Art und Weise sehr nahe kommt. Dies bedeutet im Grunde nichts anderes als das achtzig Prozent des Katzenfutter aus Wasser und der Rest aus der Trockenmasse besteht. Der gesamte Inhalt deckt dabei 35 Prozent des Eiweißes ab sowie ungefähr zehn bis fünfzehn Prozent Fett, Vitamine, Mineralstoffe und auch Ballaststoffe.

Diese Zusammensetzung bringt den Vorteil dass wenn die Katze nichts anderes als dieses Dosenfutter frisst, sie nur noch wenig Wasser benötigt. Achten Sie allerdings darauf dass das Futter nicht direkt aus dem kalten Kühlschrank kommt, da es geruchlos ist, wenn es im Napf landet und die Katze den Geruch braucht.